#114: Oberhausen – Die kriminösen Mösen (Bahnhof Sterkrade)

Tarkan war nicht da. Der hat so ne Schlampe als Bedienung hinter die Theke gestellt, die wohl nicht kochen kann. Da es somit keine Frikos für lau gab, bestellen Paco (Bami Bock) und Jorge (Pommes für 2,70) was in der Frittenschmiede ums Eck. Schmatzend auf den Zug Richtung D’dorf wartend, denken Sie laut drüber nach, was sie wohl in D’dorf erwartet. Aber das wird Thema künftiger Folgen, heute machen wir uns erst mal auf den Weg.

Paco und Jorge spielen auf der Bahnfahrt “Human Resource Machine” auf dem iPhone:

Bahnsteig 3: Episode 9 – Mikro-Penise, deren Reinigung und Bewältigungsmechanismen (Oberhausen Sterkrade)

Schönen Feierabend!

Nach Essen ist vor Düsseldorf. Der Kneipenplausch in Essen ist wie erwartet sang und klanglos zu Ende gegangen. Warum es nicht mehr zur Aufnahme im Star Diner kam, erfahrt ihr in diesem Bahnsteig 3. Ab nächster Woche starten Jorge und Paco dafür in Düsseldorf los und plaudern in der heutigen Episode aus dem Nähkästchen, was dort so ansteht.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch ein paar Kleinigkeiten zu besprechen. Entgegen der kurzen, prägnanten Themen treiben es die beiden in die Länge und besprechen sie in aller Ausführlichkeit zu einem gemütlichen Feierabendbier am Bahnsteig 3. Am Ende kommt sogar noch ein Thema, das nicht asozial ist. Top – dranbleiben lohnt sich (oder Vorspulen).

Viel Spaß!

Shownotes:
– das Horrorskop (zur Webseite)

#113: Essen – Asipodidas unter 35 (Spazierbier)

Heute sind wir auf der letzten Etappe unseres Essen Trips. Es ist bitterkalt. Der Weg zieht sich. Paco muss mal. In einer dunklen Ecke tritt er aus und rein in die Kacke. Nicht’s desto trotz geht es immer weiter Richtung Star-Diner. Nach gefühlten 30 km kommen sie dann voll wie zwei Eimer an ihr Ziel. In der nächsten Woche startet ein neues Abenteuer beginnend mit einem Bahnsteig 3, der es in sich hat. Bis dahin alles Gute.

#112: Essen – 3-Sekunden-Regel bei Schoko-Erdbeeren (Spazierbier)

Noch einmal austreten (schiffen), dann geht’s weiter. Wie Ihr euch erinnern könnt, soll der Abend im Extrablatt ausklingen. So machen sie sich also auf den Weg zum Star-Diner. Paco kauft noch schnell ein paar Body-Nibble Zutaten am Spieß, dann noch Fußpils für beide und ab geht’s, vorbei an der Uni und am Puff (wirklich vorbei).  Dann passiert es….

#111: Essen – Aus der Schweinenuss gezupft (Weihnachtsmarkt)

Heute schlendern wir mit den Beiden gemütlich über den Essener Weihnachtsmarkt. Nach mehreren geschwungenen Kilometern treffen sie per Zufall Hannibal Lecker. Dieser gibt Tipps, wie am besten mit Schweinenüssen zu verfahren ist. Aber auch Hannibal scheint keine Abneigung gegen den Genuss von alkoholischen Getränken zu haben. Der scheint voll wie ne Haubitze. Dunkelblau, würde Paco sagen.