#82: Duisburg – Rammen mit Klatschen nach dem Geknister (China Restaurant Peking)

  1. Jetzt gehen Paco und Jorge erstmal futtern. Beim Chinamann. Ihr könnt euch sicherlich daran erinnern, das Paco alle 8 – 10 Minuten strullern muss, wer erinnert sich nicht (seufz). Aber nicht mehr beim essen. Da lässt er es jetzt einfach laufen. Könnt Ihr hören. Im Hintergrund. Mit leichter Toilettenmusik. Ist auch für Jorge gemütlicher, wenn Paco nicht dauernd zum Pott rennt.

 

#67: Duisburg – Analysis, Schwule und Tragödien (Wicküler)

Der Weg nach Hause. Schnell noch die schwarzen Schwulen beleidigt und die Rechnung bezahlt und schon geht’s los. Am Ende erfahrt ihr noch etwas über das nächste Treffen. Schon bald gehts am Centro weiter. Bis dahin dann mal.

#66: Duisburg – All you can eat Shrimps für 5 Euro (Wicküler)

Nachdem Jorge und Paco einen kulinarischen Leckerbissen im Wicküler zu sich nahmen (so eine Art Frikadelle) und vermutlich nur durch die Wirkung des Alkohols einer ernsthaften Vergiftung entgingen, kommen sie langsam zum Ende des Abends. Mit Shrimp und Schande.

#65: Duisburg – Frikadelle, Arschkrebs und hässliche Vampire (Wicküler)

Paco und Jorge konvertieren auf höchstem Niveau. Wenn man den Pegel berücksichtigt. Störend sind nur die immer selben nervigen Zwischenfragen einer Unbekannten. Noch eins? Was erwarten Kellnerin? Ein Nein? Blöde Kuh…

#64: Duisburg – Er Hockey, sie KöPi (Double Touch, Wickhüler)

Heute geht es zunächst sportlich weiter. Beim Air-Hockey wird das Spielgerät auf einem Luftkissen (geruchsneutral) über das Spielfeld geschossen. Das kann Paco gut.  Paco kann auch gut eigene Luftkissen (nicht geruchsneutral) erzeugen. Auf dem Weg zum Wicküler.