#99: Oberhausen – Potenz von 2. (Yesterday)

Kurz vor dem endgültigen Delirium brechen Jorge und Paco noch eine Lanze für die Engel der Hölle. Die Hells Angels. Das fahrende Völkchen der Unschuld. Tja und dann? Keine Ahnung, aber wahrscheinlich wird am Ende noch einiges gebrochen. Oder besser, erbrochen. Und das ist noch nicht das Letzte aus dem Yesterday. Unglaublich.

#98: Oberhausen – Enten. Löwen. Tauben. 3 Kilometer westlich. (Yesterday)

Warum die Folge 92 nicht öffentlich gemacht wurde, erfahrt Ihr heute. Obwohl,  viel schlimmer war die auch nicht. Dann lassen wir uns nochmal den Döner von vorhin durch den Kopf gehen. Am Ende bringen wir noch ein paar Himmelsrichtungen durcheinander. Das war’s. Hört sich langweilig an, ist es aber nicht. Warnstufe Blau.

#97: Oberhausen – Gesterntag, Schwellkörperaktionismus und Zeitumstellung. (Yesterday)

Zunächst werden aus Jorge und Paco, Ringo und Paul. Die anderen beiden sind ja tot, von den Beatles. War aber im Nachhinein nicht die beste Idee.  Kleiner Tipp bevor Ihr verzweifelt:  Bei 5:34 ist Ende. Dann gibt Paco zu, dass das Sexverlangen seiner Frau ihn dermaßen überfordert,  das er sein Sperma unter die Decke schießt. Nach einer Cola!!!!!!!!!!!! wird nochmal über die beste Zeit sinniert und schon ist die Episode wieder zu Ende.

#95: Oberhausen – Pipikakasee und Medi am Abend (Bahnsteig 3)

Während diverser perverser Gedankenspiele lernen Paco und Jorge Medi kennen – den neuen Schankwart am Bahnsteig 3. Schnell ist klar: bei ihm kann man super tanken! Medi macht keine halben Sachen und bedient die Beiden nach Strich und Faden… klingt irgendwie falsch…