#102: Oberhausen – 15-56 auf 11 (Spazierbier)

Die Fahrt geht weiter. Aber was ist das?! Der Zug nach Essen fällt aus. Glücklicherweise befinden wir uns jetzt nicht in Götterswickerhamm sondern in der Metropole. Kurz neue Verbindung gesucht und los. Paco fährt jetzt übrigens immer mit dem Auto zur Maloche, deshalb hat er Muffe, dass sein Ticket nicht reicht. Aber da wollen wir der 103 mal nichts vorwegzunehmen. Bald sind sie da. In Essen essen.

#101: Oberhausen – Wichtiger Außentermin (Spazierbier)

DieunglaublichehundertunderstefolgekneipenplauschmitPacoundJorge. Seid mit dabei, bei der ersten Etappe Richtung Essen. Nachdem Jorge und Paco mit je zwei Frikadellen türkischer Art verwöhnt wurden (und 5 Pils), müssen sie sich sputen, noch das Transportfahrzeug Richtung Hauptbahnhof zu erwischen. Den Bus. Das hat natürlich geklappt und so verbringen die beiden die Fahrt mit Smalltalk und Stinkefingern (Paco) ganz entspannt und ohne Ziegenwitze. Prost.

Bahnsteig 3: Episode 6 – 100 Episoden Kneipenplausch, Hörerfragen, Rückblick und die Himmelsscheibe von Nebra

Schönen Feierabend!

Herzlich Willkommen zur Spezialfolge anlässlich 100. Episoden Kneipenplausch. Nicht nur ihr wundert euch, dass dieser Versuchsballon immer noch keine Luft verloren hat und noch völlig prall am Podcast-Himmel schwebt – auch Jorge und Paco hätten damit nicht gerechnet.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, Danke zu sagen. Danke, dass ihr uns unterstützt habt. Danke, dass ihr uns Folge für Folge ertragt. Wir haben einen riesigen Spaß mit dem Kneipenplausch und freuen uns über jeden Hörer, dem wir damit die Zeit etwas asozialisieren können. Jetzt aber genug der Speicherleckerei…

Viel Spaß bei der Folge!

Shownotes:
– der Bahnsteig 3 liegt hier
– Gerard Depardieu will Türke werden (zum Artikel)
– die Himmelsscheibe von Nebra (zum Artikel)
– Trump gratuliert zu angeschwämmter Jacht zum Artikel
– Warm man einen Pubs niemals unterdrücken sollte (zum Artikel)

#99: Oberhausen – Potenz von 2. (Yesterday)

Kurz vor dem endgültigen Delirium brechen Jorge und Paco noch eine Lanze für die Engel der Hölle. Die Hells Angels. Das fahrende Völkchen der Unschuld. Tja und dann? Keine Ahnung, aber wahrscheinlich wird am Ende noch einiges gebrochen. Oder besser, erbrochen. Und das ist noch nicht das Letzte aus dem Yesterday. Unglaublich.